Kyu-Prüfungen am 12.06.2019 bei TAKEZO-Karate-Cologne

Prüfung zum 1. Kyu am 12.06.2019 im Takezo-Karate Cologne

Es war so weit, am Mittwoch den 12.06.19 durften wir (Richard Bühl, Thomas Steffens und Hans-J. Wöhl) uns in unserer „Gesellen Prüfung“ zum 1. Kyu beweisen und haben diese erfolgreich bestanden.
Was sagt Ihr dazu wie die Prüfung für euch war?
„Sie war geprägt durch intensive Vorbereitungen, da unsere letzte Kyu Prüfung erst ein paar Monate her war.“
Was war für euch in der kurzen Vorbereitungszeit besonders knifflig?
„Zum einen mussten wir eine neue Kata erlernen, Kanku-Dai, welche mit 65 Bewegungsformen die längste in der Kyu-Prüfungsreihe ist. Dabei mussten wir auf jede Arm-, Beinstellung, die richtige Köperspannung und vor allem auf das Tempo und die Atmung achten, was schon eine Herausforderung für uns alle war. Zum anderen hatten wir ja noch die Grundschule und das Jiyu-Ippon-Kumite zu zeigen.“
War es in der Vorbereitungszeit zu schaffen oder war Sie nicht doch zu kurz?
„Das funktioniert nur wenn man zum einen ein Trainer-Team hat, welche sich Zeit für einen nehmen und auf der anderen Seite, wenn man die Vorbereitungszeit komplett ausnutzt, zwei Mal die Woche zum Training, Samstags freies Training und zuhause eigenständig seine Übungseinheiten macht. Was nicht immer leicht war“
Wie genau haben die Trainer euch dabei unterstützt?
„Wir haben ein sehr gutes Trainer-Team im Verein, welche sich immer wieder mit allen Prüflingen auseinander gesetzt haben und welche bei Fragen ein offenes Ohr für uns hatten.“
Aber reichte denn die Zeit dafür aus, alles zu erlernen?
„Auch hier punktet wieder unser Trainier-Team. Wir haben seit langem schon in unseren Trainingseinheiten neben der Grundschule auch das Jiyu-Ippon-Kumite auf dem Plan, wo bereits niedrige Graduierungen von profitieren, um z.B. Abstände, Abwehr- und Kontertechniken zu üben und ein Gefühl zu entwickeln, was uns zugutekam.“
Gibt es denn auch Kritiken oder etwas was man künftig verbessern kann?
„Es wäre vermessen zu sagen, es wäre alles optimal gelaufen. Aber darum geht es ja auch, durch unsere Prüfungsvorbereitung lernen nicht nur wir, sondern auch unsere Trainer und können so Verbesserungen für kommende Graduierungen umsetzen. Und das macht unseren Verein ja aus, jeder lernt dazu.“
Vielen Dank für das kurze Interview und
Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!

Außer der Prüfung zum 1. Kyu wurden noch weitere 5 Sportler geprüft, wobei alle den nächsthöheren Kyu – Grad erreicht haben:
Britta Schopps und Michael Wehle haben den ersten violetten Gürtel (5. Kyu) erreicht.
Peter Fische, Markus Höher und Ismail Seyhan haben den ersten braunen Gürtel (3. Kyu) erreicht.

Auch Euch herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!

Hier geht’s zu den Bildern der Kyu-Prüfung

 

Michael Wehle